. . Agentur für christliche Kultur

Domspatz-Soirée mit Christa Meves

Datum: Donnerstag, 2. August 2012, 19:30 bis 21:15 Uhr
Ort: Hansa-Haus, Großer Saal, Brienner Straße 39, 80333 München

Das Betreuungsgeld - absurd oder unverzichtbar? Der Glaubenskrieg um unsere Kinder.

Christa Meves und Michael Ragg im Haus von Christa Meves in UelzenChrista Meves und Michael Ragg Nicht Kinder an die Macht! (Herbert Groenemeyer) lautet der Schlachtruf unserer Zet, sondern Kinder in die Krippe!. "Grundverkehrt" nennt Arbeitgeberpräsident Hundt das Betreuungsgeld, denn es setze "Anreize, nicht zu arbeiten". Statt die Kleinkinder bei ihren "nicht arbeitenden" Müttern im häuslichen Nest vergammeln und verblöden zu lassen, sollen sie lieber in Krippen "professionell" betreut werden, heißt es bei Politikern aller Richtungen. Das fördere auch ihre Bildung. Die renommierte Jugend-Psychotherapeutin und Bestsellerautorin Christa Meves warnt dagegen vor diesem verhängnisvollen Irrweg unserer Familienpolitik. Als eine von wenigen öffentlich vernehmbaren Stimmen bringt sie die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Gehirn- und Bindungsforschung zur Sprache. Vor allem aber spricht die erfahrene Praktikerin für die Kinder, die zum Spielball ideologischer Funktionäre und kurzfristiger wirtschaftlicher Interessen geworden sind. Glückliche Kinder, sagt die Beirätin unserer Agentur, sind kein Zufall!

Christa MevesChrista Meves Christa Meves gehört mit etwa sechs Millionen verkauften Büchern zu den meistgelesenen christlichen Autoren im deutschen Sprachraum. Mit ihren Büchern und Vorträgen hat sie zwei Generationen christlicher Familien geprägt. Seit 2009 ist Christa Meves Beirätin von Ragg`s Domspatz. 2010 veröffentlichte sie mit Michael Ragg das Gesprächsbuch Es ist noch nicht zu spät! Neue Wege in eine lebenswerte Welt.

Zu ihren zahlreichen Ehrungen gehörten der Deutsche Schulbuchpreis 2001, das Große Verdienstkreuz des Niedersächsischen Verdienstordens, im Jahr 2005 verliehen auf Initiative von Altbundeskanzler Helmut Kohl, im selben Jahr der Päpstliche Gregorius-Orden in der Klasse „Komtur mit Stern“ und 2007 der Preis der Stiftung „Ja zum Leben“.

Das Hansa-Haus liegt zwischen dem Hauptbahnhof und der Technischen Universität nahe dem U-Bahnhof Königsplatz (U2). Lageplan

Unsere Angebote

Platzreservierung, Eintritt

Jeder Interessierte ist willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir empfehlen wegen des beschränkten Platzangebots aber eine unverbindliche Reservierung. Der Eintritt beträgt in der Regel zehn Euro. Jugendliche bis siebzehn Jahre und Ordensleute haben stets freien Eintritt.

Reservierung:
Telefon: 0 83 85 / 9 24 83 37,
E-Mail an Ragg`s Domspatz