. . Agentur für christliche Kultur

Domspatz-Soirée am 7. November 2018 mit Dr. h.c. Michael Hesemann

Datum: Mittwoch, 7. November 2018, 19:30 bis 21:30 Uhr
Ort: Pfarrsaal der Pfarrei St. Sebastian, Karl-Theodor-Str. 117, 80796 München

Bestsellerautor Michael Hesemann bei Papst Benedikt XVI.Bestsellerautor Michael Hesemann bei Papst Benedikt XVI.

Papst Pius XII. und der Holocaust - Domspatz-Soirée mit Michael Hesemann


Das angebliche Schweigen von Papst Pius XII. zum Holocaust wird gerne angeführt, um die Glaubwürdigkeit der katholischen Kirche in Zweifel zu ziehen. Doch in Wahrheit sind nicht nur die gegen den Papst erhobenen Vorwürfe falsch, die wahre Geschichte erweist sich als ausgesprochen ehrenvoll für Papst und Kirche. Wir freuen uns sehr, dass der renommierte Historiker Dr. h. c. Michael Hesemann sein neues Buch Der Papst und der Holocaust: Pius XII und die geheimen Akten im Vatikan wieder im Rahmen einer Domspatz-Soirée offiziell vorstellen wird. Er tut dies mit Bedacht in München, der Stadt, in der Eugenio Pacelli, der spätere Papst Pius XII., von 1917 bis 1925 als Nuntius gewirkt hat.

Michael Hesemanns Bücher sind internationale Bestseller. Sie erschienen bisher in vierzehn Sprachen mit einer Gesamtauflage von mehr als zwei Millionen Exemplaren. Hesemann ist seit 1999 als Journalist beim Pressesaal des Heligen Stuhls akkreditiert. Als einer der ersten Historiker überhaupt hat er Zugang zu den brisantesten Dokumenten des 20. Jahrhunderts erhalten. Im Rahmen seiner umfassenden Aufarbeitung dieses dramatischsten Kapitels der jüngeren Kirchengeschichte werden sie in seinem Buch welt-eklusiv veröffentlicht. Wir laden Sie zu diesem spannenden Ereignis herzlich ein!


Buch-Cover Hesemann Pius XII. Dr. h. c. Michael Hesemann, geboren am 22. März 1964 in Düsseldorf, ist Historiker, Bestseller-Autor, Dokumentarfilmer und Fachjournalist für zeit- und kirchengeschichtliche Themen. Er lebt in Düsseldorf und Rom.

Das Buch Der Papst und der Holocaust: Pius XII. und die geheimen Akten im Vatikan ist erschienen im Verlag LangenMüller, Stuttgart.

Kaum ein Vorwurf kann schwerwiegender sein: Papst Pius XII. habe geschwiegen, als er von Hitlers Plan erfuhr, die Juden Europas zu vernichten. Er habe sogar tatenlos zugeschaut, als praktisch unter seinem Fenster die römischen Juden in die Todeslager deportiert wurden. Doch diese Version, auch bekannt als „schwarze Legende“, ist falsch. Die Beweise, dass es ganz anders war, lagen ein halbes Jahrhundert im Geheimarchiv des Vatikans unter Verschluss. 2018 endlich werden die vielen 100.000 Akten der Forschung zur Verfügung stehen. Dr. h. c. Michael Hesemann hat als einer der ersten Historiker überhaupt Zugang zu den brisantesten Dokumenten des 20. Jahrhunderts erhalten. Im Rahmen seiner umfassenden Aufarbeitung dieses dramatischsten Kapitels der jüngeren Kirchengeschichte werden sie in diesem Band weltexklusiv veröffentlicht.


Was Sie sonst über unsere Soirée wissen müssen

Jeder Interessierte ist eingeladen. Der Eintrittspreis beträgt acht Euro. Jugendliche bis siebzehn Jahre und Ordensleute zahlen keinen Eintritt. Saalöffnung ist um 19 Uhr. Wir werden das neue Buch von Michael Hesemann vorrätig haben und der Autor wird es signieren.

Der Pfarrsaal der Pfarrei St. Sebastian in München-Schwabing, Karl-Theodor-Str. 117, ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen, zum Beispiel mit der Straßenbahnlinie 144 bis Haltestelle Ackermannstraße (z.B. vom Stachus)


Unsere Angebote

Platzreservierung, Eintritt

Jeder Interessierte ist willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir empfehlen wegen des beschränkten Platzangebots aber eine unverbindliche Reservierung. Der Eintritt beträgt in der Regel zehn Euro. Jugendliche bis siebzehn Jahre und Ordensleute haben stets freien Eintritt.

Reservierung:
Telefon: 0 83 85 / 9 24 83 37,
E-Mail an Ragg`s Domspatz