. . Agentur für christliche Kultur

Sonderreise zum Marsch für das Leben 2016, 16.-18. September 2016


Plakat Marsch für das Leben 2016

*Achtung: Anmeldeschluss abgelaufen - keine Anmeldungen mehr möglich! Besuchen Sie aber am Abend nach dem Marsch für das Leben gerne unsere -Soirée im Bernhard-Lichtenberg-Haus

Liebe Freunde unserer Domspatz-Reisen,

„Ja zum Leben – für ein Europa ohne Abtreibung und Euthanasie“ - unter diesem Motto treffen sich jedes Jahr immer mehr Menschen in Berlin – schon mehr als siebentausend waren es 2015! Jeder Mensch ist gleich wertvoll, egal wie jung, alt oder krank er sein mag. Gegen die sich ausbreitende Kultur des Todes setzen wir unser christliches Bekenntnis zu einer Welt, in der jeder seines Lebens sicher ist – solange es Gott gefällt. Es ist Zeit, „aufzustehen vom Schlaf“ und unseren Kindern und Enkeln eine lebenswerte Welt zu erhalten!

Der Marsch für das Leben beginnt mit einer Kundgebung am Bundeskanzleramt und setzt sich als Schweigemarsch durch die Berliner Innenstadt fort. Der Weg ist nicht beschwerlich, viele Familien und Menschen jeden Alters gehen mit. Erstmals waren im letzten Jahr mehrere katholische Bischöfe mit dabei. Ragg´s Domspatz ist schon zum vierten Mal mit einer Reisegruppe dabei, im letzten Jahr mit 33 begeisterten Teilnehmern! Zu unserer Domspatz-Soirée kam spontan auch der Weihbischof von Salzburg, Prof. Dr. Andreas Laun.


Beim Marsch für das Leben 2015: Mehr als siebentausend Familien, junge Menschen und Senioren treten friedlich und fröhlich für das Leben einBeim Marsch für das Leben 2015: Mehr als siebentausend Familien, junge Menschen und Senioren treten friedlich und fröhlich für das Leben ein. Ragg´s Domspatz bietet zusammen mit dem Bayerischen Pilgerbüro schon zum vierten Mal eine Wochenendreise zu diesem wichtigen Ereignis an.

Auf unserer Reise, die wir wieder in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Pilgerbüro veranstalten, verbinden Sie die Teilnahme am Marsch für das Leben mit inspirierenden Einblicken in das "christliche Berlin". Unser Begrüßungsabend am Freitag und die Domspatz-Soirée am Samstagabend sind jedes Jahr aufs Neue ein Erlebnis, das den Teilnehmern lange im Gedächtnis bleibt. In diesem Jahr begegnen wir u.a. dem mutigen Berliner Pfarrer Dr. Gottfried Martens, in dessen (evangelisch-konservativer) Gemeinde schon mehr als 600 Iraner und Afghanen Christen geworden sind. Wir freuen uns auf einen Blick hinter die Kulissen des katholischen Instituts Sankt Philipp Neri, einer ungewöhnlichen, wachsenden "Oase des Glaubens" in der Hauptstadt. Gemeinsam mit anderen gläubigen Katholiken verbringen Sie eine unvergessliche Zeit in der Hauptstadt, treffen begeisternde Persönlichkeiten, nehmen bleibende Eindrücke mit und geben Ihr ganz persönliches Zeugnis für eine Kultur des Lebens. Herzliche Einladung!

Aktion: "Fahr Du für mich!": Wenn Sie selbst nicht mitfahren können, die Kundgebung für den Lebensschutz aber unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit, durch Ihre Spende einer(m) Jugendlichen oder Rentner(in) durch einen Zuschuss die Mitfahrt zu ermöglichen. Wir haben das im letzten Jahr schon mit Erfolg durchgeführt. Wenn Sie helfen möchten: Bitte kommen Sie auf uns zu: oder Telefon: 0 83 85 / 9 24 83 37.

Reiseprospekt des Bayerischen Pilgerbüros zur Sonderreise



Unterkunft:

Wir wohnen im ruhigen, vielfach prämierten und ausgezeichneten Motel-One-Hotel, Invalidenstraße 54, 10557 Berlin, direkt gegenüber dem Berliner Hauptbahnhof. Mit diesem Hotel sind unsere Teilnehmer stets außerordentlich zufrieden. Sie können leicht von überallher anreisen. Eine meist größere Teilnehmergruppe aus dem Raum München fährt gemeinsam mit Reiseleiter Michael Ragg von München aus. Alle treffen sich dann im Hotel und gehen gemeinsam zum Begrüßungsabend.


Was Sie in Berlin erleben


Auf unserer Sonderreise dürfen Sie sich unter anderem auf folgende Programmpunkte freuen:

  • Am Freitag, 16. September, treffen sich alle Mitreisenden um 19:15 Uhr an der Rezeption des Hotels MOTEL ONE Berlin-Hauptbahnhof. Wir gehen gemeinsam zum Abendessen in das fünf Gehminuten entfernte Gästehaus der Berliner Stadtmission":11. Dort ist dann auch unser Begrüßungsabend mit einem Gespräch über die katholische Kirche in Berlin. Nach einer Einführung von Michael Ragg sprechen wir mit katholischen Persönlichkeiten der Stadt über die spannende Situation der Hauptstadt-Kirche angesichts der vielfältigen Herausforderung durch Atheismus und Islamisierung.


    Propst Dr. Gerald Goesche führt Teilnehmer unserer Reisegruppe durch das Institut Sankt Philipp NeriPropst Dr. Gerald Goesche führt Teilnehmer unserer Reisegruppe durch das Institut Sankt Philipp Neri

  • Am Samstag, 17. September,
    • feiern wir um 9 Uhr die Heilige Messe in der neugotischen Sankt-Afra-Kirche, der Kirche des Instituts Sankt Philipp Neri. Das von Propst Dr. Gerald Goesche geleitete Institut päpstlichen Rechts ist eine Oase des Glaubens, eine kloster-ähnliche Anlage mitten im Problembezirk Wedding. Ohne dem Zeitgeist und seinen Banalisierungstendenzen nachzugeben, will das Institut die Pflege der katholischen Tradition mit einer der Zeit gemäßen Seelsorge verbinden. Vor allem möchte es eines: Die Fülle des katholischen Glaubens für alle sichtbar werden lassen. Mit dieser Zielsetzung wurde das Institut vom Heiligen Stuhl im Jahr 2004 unter aktiver Unterstützung durch den damaligen Kardinal Josef Ratzinger, dem späteren Papst Benedikt XVI., offiziell als Gesellschaft apostolischen Lebens päpstlichen Rechts anerkannt. Auch die Päpstliche Stiftung KIRCHE IN NOT hat auf Bitten von Kardinal Ratzinger finanziell geholfen. Fernseh-Interview von Michael Ragg mit Propst Dr. Goesche
    • Nach einer Führung durch das Institut und einem Gespräch mit Verantwortlichen über die Großstadt-Seelsorge in Berlin stärken wir uns mit einem Mittagessen im Institut.
    • Pünktlich um 13 Uhr sind wir bei der Kundgebung am Bundeskanzleramt und gehen mit beim beim Marsch für das Leben.
    • Nach dem „Marsch“ ist Zeit zur freien Verfügung, eine Gelegenheit zum Bummel in Berlin-Mitte (Unter den Linden, Friedrichstraße, Gendarmenmarkt), zum Besuch der Sankt-Hedwigs-Kathedrale , für das wir Ihnen, falls gewünscht, gerne geeignete Lokalitäten empfehlen.

Gute Stimmung unter den mehr als hundert Teilnehmern unserer Domspatz-Soirée nach dem Marsch für das Leben 2015 im Erzbischöflichen Bernhard-Lichtenberg-Haus an der Sankt-Hedwigs-Kathedrale - von links: Moderator Michael Ragg, Christa Meves und Alexandra Maria Linder.  Gute Stimmung unter den mehr als hundert Teilnehmern unserer Domspatz-Soirée nach dem Marsch für das Leben 2015 im Erzbischöflichen Bernhard-Lichtenberg-Haus an der Sankt-Hedwigs-Kathedrale - von links: Moderator Michael Ragg, Christa Meves und Alexandra Maria Linder.

Alexandra Maria Linder M. A.Alexandra Maria Linder Um 19:30 Uhr schließen wir den Tag mit einer Domspatz-Soirée im Erzbischöflichen Bernhard-Lichtenberg-Haus an der Sankt-Hedwigs-Kathedrale ab. Unter dem Leitwort „Aufbruch zu einer Kultur des Lebens“ vertiefen wir die Inhalte der Kundgebung in einem Podiums- und Publikumsgespräch mit der Fernsehmoderatorin, Agentur-Beirätin von Raggs Domspatz" und neuen Bundesvorsitzenden der "Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA):10, Alexandra Maria Linder.



Pfarrer Dr. Gottfired MartensPfarrer Dr. Gottfired Martens Nach dem Auftaktgespräch mit Alexandra Linder erwartet uns auf der Soirée ein weiterer spannender Gast: Pfarrer Dr. Gottfried Martens. Der Pfarrer der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Berlin-Steglitz wurde bundesweit bekannt, weil in seiner Gemeinde bereits 600 iranische und afghanische Flüchtlinge zum Christentum konvertiert sind. Weil Pfarrer Martens die zahlreichen Übergriffe von Muslimen auf Christen in Flüchtlingsheimen öffentlich angeprangert und damit das Schweigen über diese Vorgänge gebrochen hat, wurde er mit dem Stephanus-Preises 2016 ausgezeichnet. Pfarrer Martens wird uns durch seine vielen engen Kontakte mit Flüchtlingen aus Iran und Afghanistan Einblicke in die Situation in diesen Ländern aber auch Einsichten über die uns bedrängenden Fragen der Masseneinwanderung in unser Land geben. Wir freuen und sehr, dass wir ihn für diesen Abend gewinnen konnten und wollen damit auch dazu aufrufen, seine mutige Arbeit auf jede erdenkliche Weise zu unterstützen.

Artikel Messias statt Mohammed. Viele Iraner in Berlin lassen sich taufen (Berliner Tagesspiegel)

Gegen 21:45 Uhr fahren wir ins Hotel zurück.

  • Am Sonntag, 18. September, feiern wir um 10 Uhr das Hochamt in der Sankt-Hedwigs-Kathedrale. Anschließend fahren wir gemeinsam zurück zum Hotel.

Ihre Rückfahrt können Sie, soweit Sie selbständig abreisen, ab 13 Uhr planen.



Blick von der Kuppel des ReichstagsBlick von der Kuppel des Reichstags


Leistungen auf unserer Sonderreise

  • Bahnfahrt 2. Klasse von jedem deutschen Bahnhof inkl. Platzreservierung
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Berlin
  • Frühstück
  • 1 x Abendessen (Fr) und 1 x Mittagessen (Sa)
  • Eintritt für die Domspatz-Soirée
  • bp-Reiseleitung durch Vivian und Michael Ragg ab/bis München

Reisepreis


Reisepreis ab/bis München oder anderem deutschem Bahnhof:
  • pro Person im Doppelzimmer: € 390,-; Zuschlag Einzelzimmer € 60; Ermäßigung für Eigenanreise nach Berlin € 140,-
  • Auch Teilnehmer aus dem Großraum Berlin, die keine Übernachtung benötigen, sind wieder willkommen. Sie bezahlen nur 60 Euro für die Teilnahme am gesamten Programm, einschließlich der Mahlzeiten.
  • Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.
  • Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts: Bayerisches Pilgerbüro GmbH, München. Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit Ragg’s Domspatz GbR durchgeführt.
  • Stornobedingungen/Versicherung:
    • Bei Reiserücktritt werden folgende Gebühren erhoben (nach Bestätigung durch das bp): bis zum 61. Tag vor Reisebeginn: 10 , vom 60.-31. Tag vor Reisebeginn: 15 , vom 30. Tag bis zu einem Tag vor Reisebeginn: 25 , am Tag des Reisebeginns oder bei Nichtantritt: 75
    • Eine Reiserücktrittskostenversicherung ist im Reisepreis nicht enthalten. Sie kann für € 29.- abgeschlossen werden. Dem Kunden bleibt es unbenommen, dem bp nachzuweisen, dass kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist als die vom bp geforderte Pauschale.
    • Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen laut Katalog des Bayerischen Pilgerbüros, s. Prospekt

Weitere Informationen und Anmeldung

Zuständig für alle Anmeldungen ist das Bayerische Pilgerbüro, Frau Petra Ganz. Von dort können Sie sich Anmelde-Unterlagen schicken lassen oder diese selbst ausdrucken

So erreichen Sie das Bayerische Pilgerbüro:

  • Bayerisches Pilgerbüro GmbH, Postfach 20 05 42, 80005 München
    • Telefon: 0 89 / 54 58 11 - 94
    • Fax: 0 89 - 54 58 11 - 69
    • Email:
    • Für Auskünfte zum Progamm stehen Ihnen auch Vivian und Michael Ragg jederzeit gerne zur Verfügung. Gerne gehen wir auch auf Ihre Wünsche ein: 0 83 85 / 9 24 83 37, .
  • Unsere Berlin-Reisen sind für Teilnehmer jeden Alters geeignet.
  • Unsere Reisen sind so konzipiert, dass, wo immer möglich, die für Unterkunft und Mahlzeiten aufgewandten Mittel direkt den besuchten katholischen Gemeinden und Einrichtungen zugute kommt. In Berlin mit seiner hohen Dichte von Verantwortungsträgern aus Politik und Verbänden, ist es besonders wichtig, die Kirche zu stärken. Wer in Berlin hilft, hilft doppelt!
  • Änderungen des Reiseprogramms sind vorbehalten.
  • Falls Sie bei dieser Reise nicht teilnehmen können, aber an unseren Reisen interessiert sind, informieren wir Sie gerne über unseren Newsletter.

Reiseleitung

Vivian Ragg

  • Als Reiseleiter begleiten Sie Vivian und Michael Ragg

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Zeit in Berlin und laden Sie zu unserer Domspatz-Sonderreise herzlich ein!

Ihre Vivian und Michael Ragg


Unsere Angebote

Bitte fordern Sie unverbindlich unsere detaillierten Reiseunterlagen an.

Für alle Reisen (außer den Reisen mit dem Bayerischen Pilgerbüro) gilt: Wenn sich mindestens vier Personen gemeinsam anmelden, gewähren wir einen Nachlass von fünf Prozent des Reisepreises.

Gerne organisieren wir eine Reise nach Ihren Wünschen auch für Ihre Pfarrei, Ihre Gemeinschaft oder Ihren Verein.


In Verbindung bleiben

Erfahren Sie frühzeitig von unseren aktuellen Veranstaltungen und Reisen!