. . Agentur für christliche Kultur

Domspatz-Soirée mit Generalbischof Anba Damian

Datum: Freitag, 28. Oktober 2011, 19:30 bis 21:15 Uhr
Ort: Kulturzentrum Movimento, Neuhauser Straße 15, München

Erben der Pharaonen - Was uns Ägyptens Christen zu sagen haben

Eine Domspatz-Sorée von besonderer Aktualtät und Brisanz: Der höchste Repräsentant des Koptisch-orthodoxen Patriarchen in Deutschland, Generalbischof Anba Damian, kommt nach München. Unter dem Titel „Erben der Pharaonen – Was uns Ägyptens Christen zu sagen haben“, klärt Bischof Damian darüber auf, warum seit der ägyptischen Rebellion mehr als hunderttausend Christen aus ihrer Heimat geflohen sind, was hinter den aktuellen Ausschreitungen gegen Christen steckt und welche Erfahrungen die ägyptischen Christen im Zusammenleben mit der muslimischen Mehrheitsbevölkerung gemacht haben. Auch die reiche Tradition der schon im 1. Jahrhundert nach Christus durch den Evangelisten Markus gegründeten Kirche wird zur Sprache kommen.

Die Koptisch-Orthodoxe Kirche ist die ursprüngliche Kirche Ägyptens. Bereits im ersten christlichen Jahrhundert hat sie der Evangelist und Apostel Markus gegründet. Sie wird auch die Kirche der Märtyrer genannt, weil sie nie Staatskirche gewesen ist, sondern sich von Anbeginn in einer feindlichen Umwelt behaupten musste. Aus dieser Erfahrung heraus ruft Bischof Damian immer wieder die Deutschen auf, den Islam nicht durch die rosarote Brille zu sehen. Auch die Veränderungen in Ägypten sieht er skeptisch. „Die Christen haben keine Waffen, keine Lobby, sie haben niemanden, der sie in Schutz nimmt“, sagt der Bischof, der bei aller Freundlichkeit als Mann klarer Worte gilt. Momentan schlage ihnen eine „Welle des Hasses“ entgegen, sie hätten große Ängste. Viel Gesprächsstoff für unsere Domspatz-Soirée.

Bischof Damian im OrnatFoto Dieter Obermeyer Generalbischof Anba Damian, geboren 1955 in Kairo, ist Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche und damit höchster Repräsentant des Koptisch-Orthodoxen Patriarchen in Deutschland. Von seinem Kloster in Höxter-Brenkhausen aus ist er Seelsorger für die etwa sechstausend Kopten in acht Koptisch-Orthodoxen Gemeinden in Deutschland. Vor seiner Mönchsweihe 1992 arbeitete Damian bis 1991 als Facharzt für Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Röntgendiagnostik, zuletzt als Oberarzt in der Radiologie im Kreiskrankenhaus Mülheim/Enz. Als koptischer Bischof legt Anba Damian großen Wert auf die Ökumene und unterhält sehr gute Kontakte zur katholischen Kirche, besonders auch zum Hilfswerk KIRCHE IN NOT.

Generalbischof Anba Damian im BischofsornatFoto: Dieter Obermeyer Der Abend mit Generalbischof Damian gibt uns Gelegenheit, ein Zeichen der Solidarität mit unseren christlichen Glaubensgeschwistern in Ägypten zu setzen. Wir laden Sie dazu herzlch ein! Wegen des beschränkten Platzangebots raten wir zu einer (unverbindlichen) Platzreservierung.

Unsere Angebote

Platzreservierung, Eintritt

Jeder Interessierte ist willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir empfehlen wegen des beschränkten Platzangebots aber eine unverbindliche Reservierung. Der Eintritt beträgt in der Regel zehn Euro. Jugendliche bis siebzehn Jahre und Ordensleute haben stets freien Eintritt.

Reservierung:
Telefon: 0 83 85 / 9 24 83 37,
E-Mail an Ragg`s Domspatz